Direkt zum Inhalt wechseln

Kartoffeln würzen: Die besten Tipps und Rezepte für perfekt gewürzte Kartoffeln

Beliebte Gewürze und Kräuter für Kartoffeln

Salz, Pfeffer und Paprika gehören zu den grundlegendsten und am häufigsten verwendeten Gewürzen für Kartoffeln. Salz verstärkt den natürlichen Geschmack der Kartoffeln, Pfeffer fügt eine leichte Schärfe hinzu und Paprika verleiht eine süßliche Note, die besonders gut zu gebratenen oder gegrillten Kartoffeln passt.

Frische oder getrocknete Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Petersilie sind wunderbare Ergänzungen zu Kartoffeln. Rosmarin und Thymian passen besonders gut zu Ofenkartoffeln und Bratkartoffeln, da sie beim Backen und Braten ihr volles Aroma entfalten. Petersilie eignet sich hervorragend für Kartoffelsalat und gekochte Kartoffeln, da er eine frische, leicht süße Note hinzufügt.

Für eine exotische Note können Kurkuma, Kreuzkümmel und Curry verwendet werden. Diese Gewürze sind besonders geeignet für Kartoffelgerichte wie Currys oder Kartoffelpfannen. Kurkuma bringt eine leuchtende Farbe und einen leicht erdigen Geschmack, Kreuzkümmel fügt eine warme, nussige Note hinzu, und Curry verleiht eine komplexe Würze.

Muskatnuss ist ein wunderbares Gewürz für cremige Kartoffelgerichte wie Kartoffelpüree oder Gratins. Es bringt eine warme, leicht süße Note, die die Cremigkeit der Kartoffeln unterstreicht.

Oregano und Basilikum sind klassische mediterrane Kräuter, die gut zu Ofen- und Bratkartoffeln passen. Knoblauch kann sowohl in frischer als auch in pulverisierter Form verwendet werden, um den Kartoffeln ein intensives Aroma zu verleihen. Diese Kombinationen sind perfekt für italienisch inspirierte Kartoffelgerichte.

Für eine scharfe Variante können Chili, Cayennepfeffer und Paprika verwendet werden. Diese Gewürze passen hervorragend zu Bratkartoffeln und Pommes frites, da sie eine angenehme Schärfe und Würze hinzufügen. Eine Prise Cayennepfeffer kann auch in Kartoffelsalaten für einen überraschenden Kick sorgen.

Für eine fruchtige Note können Zitronenschale, Limettensaft oder Orangenschale verwendet werden. Diese Zutaten sind besonders gut geeignet für Kartoffelsalate und Ofenkartoffeln, da sie eine erfrischende Säure und Zitrusfrische hinzufügen.

Geräuchertes Paprikapulver und Rauchsalz verleihen Kartoffelgerichten eine tiefe, rauchige Note. Diese Gewürze sind ideal für Ofenkartoffeln und Kartoffelpüree, die einen zusätzlichen Geschmacks-Kick erhalten sollen.

Gewürztipps für verschieden Kartoffelgerichte

Kartoffeln sind unglaublich vielseitig und lassen sich auf viele verschiedene Arten zubereiten. Ob gebraten, gekocht oder gebacken – mit den richtigen Gewürzen und Kräutern kann jedes Kartoffelgericht zu einem kulinarischen Highlight werden. Hier sind einige Tipps, wie die verschiedene Kartoffelgerichte perfekt gewürzt werden können.

Für die perfekten Salzkartoffeln

Salzkartoffeln sind klassisch einfach gehalten und werden oft nur mit Salz und etwas Butter serviert. Um den Geschmack zu variieren, kann frischer Dill oder frische Petersilie hinzugefügt werden. Eine Prise Muskatnuss verleiht den Salzkartoffeln eine warme, aromatische Note.

Für würzige Bratkartoffeln

Für Bratkartoffeln sind Rosmarin, Thymian und Paprika perfekte Begleiter. Dafür am besten die Kräuter gegen Ende der Bratzeit hinzufügen, damit sie nicht verbrennen und ihr volles Aroma entfalten können. Eine Prise Knoblauchpulver oder frischer Knoblauch kann den Geschmack zusätzlich intensivieren.

Kartoffelsalat richtig würzen

Kartoffelsalat lässt sich auf viele Arten zubereiten. Für einen klassischen deutschen Kartoffelsalat verwende Schnittlauch, Zwiebeln und einen Schuss Essig. Frischer Dill und Senf können ebenfalls hinzugefügt werden, um dem Salat eine besondere Note zu verleihen. Für ein cremiges Dressing kannst Du Mayonnaise, Joghurt oder eine Kombination aus beiden verwenden. Ein leichtes Dressing aus Olivenöl und Zitronensaft eignet sich hervorragend für einen mediterranen Kartoffelsalat. 

Für einen typischen schwäbischen Kartoffelsalat werden die heißen Kartoffeln in dünne Scheiben geschnitten und mit einer Mischung aus heißer Brühe, Essig, Öl, Salz, Pfeffer und fein gehackten Zwiebeln vermischt. Diese werden mit heißer Brühe übergossen, sodass die Kartoffeln die Flüssigkeit aufsaugen und besonders aromatisch werden. Der Salat wird oft mit frischem Schnittlauch oder Petersilie bestreut und bei Zimmertemperatur oder leicht gekühlt serviert.

Ofenkartoffeln oder Wedges würzen

Ofenkartoffeln profitieren von einer kräftigen Marinade aus Olivenöl, Knoblauch und Rosmarin. Vor dem Backen die Kartoffeln großzügig damit einreiben. Auch Thymian, Oregano und geräuchertes Paprikapulver passen hervorragend und verleihen den Kartoffeln eine mediterrane, rauchige Note.

Kartoffelpüree richtig abschmecken

Kartoffelpüree sollte cremig und geschmackvoll sein. Verwende Butter, Sahne und eine Prise Muskatnuss, um die perfekte Textur und den reichhaltigen Geschmack zu erreichen. Für eine zusätzliche Geschmackstiefe kannst Du etwas Knoblauch oder geriebenen Parmesan unterrühren.

Kartoffelgratin richtig würzen

Kartoffelgratin ist ein herzhaftes Gericht, das von einer reichhaltigen, gewürzten Sahnesauce lebt. Füge Knoblauch, Muskatnuss und Thymian zur hinzu, um die Sahnesauce zu aromatisieren. Ein wenig geriebener Käse wie Gruyère oder Parmesan sorgt für eine goldbraune Kruste und zusätzlichen Geschmack.

Kartoffelsuppe richtig abschmecken

Eine wärmende Kartoffelsuppe wird durch die Zugabe von Lorbeerblättern, Thymian und etwas Speck besonders aromatisch. Ein Spritzer Weißwein und eine Prise Muskatnuss runden das Gericht ab und geben ihm Tiefe und Komplexität.

Pommes Frites perfekt würzen

Selbstgemachte Pommes frites können mit einer Vielzahl von Gewürzen verfeinert werden. Paprika, Knoblauchpulver, Sellerie oder auch eine Prise Cayennepfeffer sorgen für eine würzige Note. Für eine besondere Variante kann auch Rosmarin und Parmesan über die heißen Pommes gestreut werden.

Verwendung von aromatisierten Ölen:

Aromatisierte Öle sind eine einfache und effektive Möglichkeit, Kartoffelgerichten einen besonderen Geschmack zu verleihen. Diese Öle, die mit Kräutern, Gewürzen oder anderen Aromen infundiert sind, können entweder gekauft oder selbst hergestellt werden. Zum Beispiel kann Knoblauchöl Ofenkartoffeln eine tiefe, würzige Note verleihen, während Rosmarinöl eine frische, aromatische Nuance hinzufügt, die besonders gut zu gegrillten Kartoffeln passt. Chiliöl hingegen bringt eine angenehme Schärfe in Bratkartoffeln oder Pommes frites. Um aromatisierte Öle zu verwenden, träufle einfach das Öl über die Kartoffeln, bevor sie kochen, braten oder backen. So wird jede Kartoffelsorte zu einem geschmacklichen Highlight.

Marinaden und Rubs für Kartoffeln:

Marinaden und Rubs bieten eine hervorragende Möglichkeit, Kartoffeln vor dem Kochen intensiv zu würzen. Eine Marinade besteht normalerweise aus einer Mischung aus Öl, Säure (wie Essig oder Zitronensaft) und verschiedenen Gewürzen, die in die Kartoffeln einziehen und ihnen ein tiefes, vielschichtiges Aroma verleihen. Ideal für Ofenkartoffeln, Kartoffelsalate oder Grillkartoffeln, können Marinaden die Textur und den Geschmack erheblich verbessern. Rubs hingegen sind trockene Gewürzmischungen, die direkt auf die Kartoffeln aufgetragen werden. Sie eignen sich hervorragend für Bratkartoffeln und Ofenkartoffeln, da sie eine würzige Kruste bilden, die beim Kochen knusprig wird. Ob mit einer würzigen Marinade oder einem aromatischen Rub – Deine Kartoffelgerichte werden so garantiert zum Genuss.

Leckere Kartoffel-Gewürzmischung selbst herstellen

Eine selbstgemachte Gewürzmischung verleiht Kartoffelgerichten eine persönliche Note und intensiven Geschmack. Diese vielseitige Mischung eignet sich für Ofenkartoffeln, Bratkartoffeln, Pommes frites und vieles mehr. Tipp: Eine selbstgemachte Gewürzmischung ist das perfekte Gastgeschenk!

Zutaten:

Anleitung:

  1. Mischen der Gewürze: Gebe alle Zutaten in eine kleine Schüssel und vermische sie gründlich, bis die Mischung gleichmäßig verteilt ist.
  2. Aufbewahrung: Fülle die Gewürzmischung in ein luftdichtes Glas oder einen Gewürzstreuer und bewahren sie an einem kühlen, trockenen Ort auf. So bleibt die Mischung mehrere Monate frisch.
  3. Anwendung: Verwende die Gewürzmischung nach Belieben. Für Ofenkartoffeln und Bratkartoffeln die Mischung einfach über die rohen Kartoffeln streuen und gut vermengen, bevor sie in den Ofen oder die Pfanne kommen. Auch bei Pommes frites sorgt die Mischung für ein besonderes Aroma.

Mehr Kartoffelrezepte gefällig? Weitere kreative Blumenkohlrezepte

Heller Spargel mit Kräuterquark
Hauptgerichte

Spargel mit Kräuterquark

Mit Brecht Gartenkräuter mehr dazu

Abendessen

Spiralkartoffeln

Spiralkartoffeln / Kartoffel-Twister mit Salat mehr dazu

Beilagen

Rosmarinkartoffeln

mit Brecht Rosmarin mehr dazu

Ein Teller cremiges Spargelrisotto, garniert mit frischem Spargel und Parmesan
Hauptgerichte

Spargel Risotto

Mit Brecht Pastaroma mehr dazu

Eine Tasse Goldene Milch, garniert mit Zimt und Kurkuma
Drinks

Goldenen Milch mit Wasser

Mit Brecht Kurkuma gemahlen mehr dazu

No-Bake Beerentorte mit Müsliboden, dekoriert mit frischen Beeren
Süßspeisen & Desserts

No Bake Beerentorte

Mit Brecht Delifrut mehr dazu

Ein Teller mit Mango Curry, garniert mit frischen Kräutern und serviert mit Reis
Hauptgerichte

Mango Curry

Mit Brecht Curry Exotisch mehr dazu

Dips & Soßen

Erdbeerfrucht-Aufstrich

Mit Brecht Agar Agar mehr dazu

Salate

Som-Tam Grüner Papaya Salat

Mit Brecht Sommer Dressing mehr dazu

Beilagen

Gurken Mango Rellish

Mit Brecht Grillkäse mehr dazu

Abendessen

Spicy Grillkäse

Mit Brecht Grillkäse mehr dazu

Abendessen

Rainbow Gemüse-Grillspieße

Mit Brecht Veggi mehr dazu

Inhaltsverzeichnis

    Immer bestens informiert Jetzt bei unserem Newsletter anmelden!

    Und 5 % Rabatt bei Deiner nächsten Bestellung erhalten.

    In unserem Newsletter Die Gewürzte Post halten wir Dich auf dem Laufenden – Neue Rezepte, frische Gewürze und mehr.