Zutaten
    Rezepte | - Suppen / Soßen
    - eifrei, glutenfrei, vegetarisch, -

    Kartoffel-Pilz-Potpourri

    Herbstlicher Eintopf

    Für 4 Portionen Zeit 80 Minuten Schwierigkeit mittel Pro Portion ca. kcal, kJ
    Zubereitung

    1. Pilze putzen, Stiele entfernen. Pilze in Stücke schneiden. Stiele klein würfeln und zur Seite stellen. Lauch und Kürbis waschen, Zwiebeln schälen, jeweils klein würfeln. In einer Pfanne Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen, zuerst Pilzstücke hinzufügen, etwa 5 Minuten dünsten. Mit Brecht Pilzgewürz würzen, herausnehmen und zur Seite stellen. Danach Lauchwürfel rösten, zur Seite stellen. In einem kleinen Topf Wasser, Zitronensaft, Tomaten- und Paprikamark, Gemüsebrühe, 3/4 TL Brecht Ur-Steinsalz und Brecht Pfeffer-Mix mit Pilzstielwürfel aufkochen und auf kleiner Stufe 5 Minuten weiter köcheln. Sud von der Hitze nehmen, etwas auskühlen lassen und danach Créme fraîche unterheben. Zuletzt Kürbis- und Zwiebelwürfel mit etwas Olivenöl, 1/4 TL Brecht Ur-Steinsalz und Brecht Rosmarin vermengen.

    2. Tonförmchen ganz leicht mit Ölivenöl auspinseln. Geschälte Kartoffeln fein hobeln oder mit einem scharfem Messer in dünne Scheiben schneiden und fächerartig in jedes Förmchen eine Schicht hinein legen. Mit etwas von der Créme fraîche-Sauce begiessen. Zwei Drittel der gerösteten Lauchwürfel darüber verteilen, dann die zweite Schicht Kartoffeln fächerartig darüber legen. Nun die gedünsteten Pilze mit dem übrigen Lauch vermengen und gleichmäßig darüber verteilen. Mit der restlichen Sauce begiessen. Zwiebel-Kürbis-Würfel als Topping darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (200°C) auf mittlerer Schiene für 35 Minuten backen anschließend heraus nehmen und Brecht Pfeffer-Mix frisch darüber mahlen. Potpourri bei ausgeschaltetem Backofen  weitere 10 Minuten ruhen lassen. Mit Rosmarin garnieren.

    TIPP: Dazu passt ein bunter Rohkost-Salatteller.