Zutaten
    • 1/2 mittelgroßer Apfel (säuerliche feste Sorte), ca. 80 g
    • 1 EL getrocknete Cranberries
    • 1 EL Sonnenblumenkerne
    • 1 EL Rohrohrzucker
    • 100 g weiche Butter
    • 1 Ei
    • 60 g Rohrohrzucker fein
    • 30 g Mascobado Vollrohrzucker
    • 75 g Dinkel Vollkornmehl, fein gemahlen
    • 1 TL Weinstein Backpulver
    • 1 1/2 TL Brecht Zimt Ceylon, gemahlen
    • 1/8 TL Brecht Stollengewürz
    • 1 Prise Brecht Ur-Steinsalz
    • 120 g zarte Haferflocken
    • 50 ml Milch (alternativ Orangen- oder Apfelsaft)
    Rezepte | - Weihnachtsgebäck
    - vegetarisch, -

    Rosis Apple Mounds

    Für 60 Portionen Zeit 50 Minuten Schwierigkeit leicht Pro Portion ca. 35 kcal, 147 kJ
    Zubereitung

    1. Backofen vorheizen. Apfel waschen, mit Schale fein würfeln, Cranberries in Streifen schneiden. Beides mit Sonnenblumenkernen und dem Esslöffel Zucker in einer kleinen Schüssel mischen und kurz ziehen lassen.

    2. Butter mit Ei und beiden Zuckern cremig rühren. Mehl mit Backpulver, Brecht Zimt Ceylon, Brecht Stollengewürz und Brecht Ur-Steinsalz mischen, sieben und zur Buttermasse geben. Mit dem Handrührgerät (Rührbesen) kurz durcharbeiten. Haferflocken und Milch dazu geben und alles zu einem geschmeidigen Teig rühren. Fruchtmischung gleichmäßig unterheben.

    3. Teig in einen Spritzbeutel mit runder Tülle (ca. 2 cm) geben. Im Abstand von ca. 3 cm kleine Häufchen auf mit Backpapier belegte Backbleche spritzen (alternativ geht dies auch mit Hilfe von 2 Teelöffeln). Bei Umluft und 170° C oder Ober-/Unterhitze und 200° C ca. 9-12 Minuten backen.

    TIPP

    Die Mounds sind sehr saftig. Falls nicht alle gleich am ersten Tag vernascht werden, halten sie sich ca. 4-5 Tage. Variieren Sie mit anderen Trockenfrüchten (z. B. Mango, Aprikose) und Kernen oder Nüssen (z. B. Cashew).