Gegrillter Blumenkohl

1. Alle Zutaten für die Marinade in einer großen Schüssel verrühren. Blumenkohlröschen hinzugeben und gut vermischen bis alles mit der Marinade bedeckt ist. Ca. 30 Minuten ziehen lassen.
2. Für die Mayonnaise: Alle Zutaten bis auf das Olivenöl in einen Mixer geben und solange mixen bis eine glatte Masse entstanden ist. Bei laufendem Mixer nun langsam das Öl hineinlaufen lassen und solange mixen bis die ganze Masse emulgiert. Statt eines Mixers kann auch ein Zauberstab verwendet werden, dafür die Zutaten in ein hohes Rührgefäß geben.
3. Blumenkohlröschen in eine Grillpfanne geben und auf dem heißen Grill ca. 10 Minuten grillen, bis sie weich sind. Zusammen mit der Mayonnaise servieren. Wer mag gibt noch etwas Koriander oder Petersilie dazu.

Zucchini Salat

  1. Zucchini waschen und mit einem breiten Sparschäler dünne Streifen abschälen, dabei wenn möglich, den inneren, weichen Kern weglassen. Basilikum waschen und die Blätter in feine Streifen schneiden.
  2. Senf, Essig und Olivenöl zusammen mit dem Italian-Dressing zu einem cremigen Dressing aufschlagen. Basilikum, Kräutersalz und Pfeffer zugeben und gut unterrühren. Nun die Zucchinistreifen zusammen mit dem Dressing in eine große Schüssel geben und vermischen. Ca. 5 Minuten marinieren lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Radieschen waschen, Wurzeln und Grün entfernen und in feine Scheiben schneiden. Rucola waschen und gut abtropfen lassen.
  4. Radieschen und Rucola zu den Zucchinistreifen geben und alles noch einmal vermischen. Auf Teller anrichten und sofort servieren.

Tipp: Der Salat kann in den Zutaten beliebig variiert werden, z. B. mit Paprika und Gurke.

Fladenbrot vom Grill

  1. Feta in Scheiben schneiden. Brecht Toscana mit 2 EL Olivenöl verrühren und in eine flache Schüssel geben. Feta-Scheiben hineinlegen und ca. 20 Minuten marinieren. Nach ca. 10 Minuten einmal wenden.
  2. Zwiebeln in feine Ringe schneiden und in 4 EL Olivenöl anschwitzen bis sie weich sind. Honig, Thymian und Oregano zugeben und gut verrühren. Bei hoher Hitze offen köcheln lassen, bis die komplette Flüssigkeit verdampft ist. Beiseite stellen.
  3. Für die Tomaten-Petersilien-Butter die Petersilie waschen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Butter mit dem Tomatenmark und der Petersilie verrühren und mit Brecht Ur-Steinsalz und Pfeffer würzen.
  4. Fladenbrote vierteln und jeweils waagrecht aufschneiden (Tipp: Am besten nicht komplett durchschneiden, sondern eine Art Tasche schneiden). Die Brote mit ein wenig Tomaten-Petersilien-Butter bestreichen.
  5. Marinierten Feta und Honigzwiebeln in die Taschen füllen und auf dem heißen Grill von beiden Seiten ca. 3-4 Minuten grillen.

Tipp: Wer mag kann in die Brote noch Tomatenscheiben oder Zucchinischeiben geben.

Ofenkürbis

1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Kürbis waschen, halbieren und aushöhlen. Die Hälften nochmals in jeweils 6-8 Stücke schneiden.

2. Olivenöl, Honig, Brecht Kurkuma Pfeffer und Ur-Steinsalz verrühren. Die Kürbisspalten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Marinade bestreichen. Im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen, bis der Kürbis weich und leicht gebräunt ist.

3. Für alle Zutaten das Pesto in einen Mixer geben und nach Belieben fein pürieren. Mit Brecht Ur-Steinsalz und Pfeffer abschmecken.

4. Saure Sahne durchrühren und in ein Serviergefäß füllen.

5. Pesto über die Kürbisspalten geben und zusammen mit der sauren Sahne servieren.

Tipp:

Falls Pesto übrig bleibt, in ein Glas geben, mit Olivenöl bedecken und in den nächsten
Tagen mit Pasta aufbrauchen.

Möhren-Linsen-Eintopf

1. Den Teig des Pfannenbrotes nach Packungsanleitung zubereiten und an einem geschützten, warmen Ort 30 Minuten ruhen lassen. Der Teig geht nur wenig auf.

2. Möhren und Knollensellerie waschen, schälen und in Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und grob hacken. Die roten Linsen mehrfach spülen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen und würfeln.

3. 1 EL Öl in einem Topf auf mittelhoher Stufe erhitzen. Die Zwiebeln darin goldbraun braten, dann Möhren dazugeben. Unter Rühren braten, bis die Möhren leicht braun werden, Ingwer und Knoblauch dazugeben und solange weiterbraten bis es anfängt zu duften. Jetzt Brecht Cumin Koriander Muskatnuss zusammen mit Zimt und roten Linsen dazugeben, kurz mitrösten und mit der Brühe ablöschen.

4. Das Ganze kurz aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und auf niedriger Stufe zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Möhren und Linsen gar sind.

5. In der Zwischenzeit den Teig des Pfannenbrotes teilen, ausrollen und auf Backpapier ohne Fettzugabe in der trockenen Pfanne nacheinander backen.

6. Den Eintopf mit Brecht Ur-Steinsalz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und zusammen mit dem Pfannenbrot servieren.

Pfifferlinge

1. Pfifferlinge blanchieren. Dazu die frischen Pilze putzen, kurz in kochendes Wasser geben und anschließend mit kaltem Wasser abschrecken. Dadurch behalten die Pfifferlinge ihren guten frischen Geschmack.

2. Zwiebeln nach Belieben grob oder fein würfeln. Den Kochschinken in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Zwiebeln und Schinkenstreifen zusammen mit den Pfifferlingen in Butter anschwitzen.

3. Den Tofu in wunschgemäß große Würfel schneiden und der Pfifferlingzubereitung unterheben. Weißen Balsamico und Sonnenblumenöl zugeben und den Salat herstellen. Dabei mit Kräuter-Meersalz und Cayennepfeffer gut abschmecken und mit frischen Gartenkräutern verfeinern.

Tomatenterrine

Tomaten waschen, entkelchen und an der Oberseite kreuzweise einritzen. Für 2 Minuten in kochendes Wasser geben, dann kalt abschrecken und die Haut abziehen. Die Tomaten etwas abkühlen lassen, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Tomatensaft mit 1 TL Agar-Agar, 2 TL Oregano und Rosmarin unter Rühren zum Kochen bringen und zwei Minuten aufkochen lassen. Bindino und 1 TL Balsamico unterrühren, evtl. noch etwas Salz zufügen. Die Hälfte des Saftes in eine mir Klarsichtfolie ausgelegte Schüssel oder Gefrierdose füllen, die Hälfte der Tomatenwürfel hineingeben und in den Kühlschrank stellen.

Kohlrabi schälen, waschen, in Stücke schneiden und in wenig Wasser garen. Die Kohlrabistücke mit 50 ml Kochwasser pürieren und mit restlichem Agar-Agar nochmals zwei Minuten aufkochen. Mit Creme fraîche, Delikata und Ur-Steinsalz verfeinern und die Masse auf die abgekühlte Tomatenschicht geben. Gurke schälen, waschen, entkernen, fein würfeln und auf die Kohlrabicreme geben und erstarren lassen.

Zum Schluss die restliche Tomatenmasse mit den restlichen Tomatenwürfeln obenauf gießen (bei Bedarf noch einmal leicht erwärmen) und fest werden lassen. Aus restlichem Balsamico, Olivenöl, Wasser und Gewürzen eine Soße rühren. Zum Servieren die Terrine stürzen, in Scheiben schneiden und mit der Soße übergießen.

Falafel

Kichererbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und die Kichererbsen entweder durch den Fleischwolf geben oder in der Küchenmaschine zu einer feinen Paste vermahlen.

Zwiebeln schälen, waschen, fein würfeln und mit Zitronensaft zur Kichererbsenmasse geben. Weinsteinbackpulver, Bindino, Grill-Gewürzsalz, Koriander, Cumin und 2 TL Bärlauch in einer Tasse vermischen, zur Kichererbsenmasse geben und alles gut vermengen. Ca. 30 kleine Bällchen aus dem Teig formen und anschließend 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit Joghurt mit Sahne, Picata, restlichem Bärlauch und Ur-Steinsalz verrühren und kühl stellen.

Die Kichererbsenbällchen in heißem Fett ca. 5 Minuten backen. 5 Kichererbsenbällchen (heiß oder kalt serviert) mit Dip entsprechen einer Portion.

Orientalischer Couscous Salat

1. Couscous Salat: Die Limette entsaften. Minze und Frühlingslauch waschen, putzen und klein hacken. Gemüsebrühe aufkochen lassen. Den Couscous in eine Schale geben und die heiße Brühe dazugeben, 15 Minuten abdecken und ziehen lassen. Anschließend den Couscous mit einer Gabel umrühren. Nun das Olivenöl, das Tomatenmark, den Frühlingslauch, die Brecht Petersilie und die Minze hinzugeben, alles vermischen und das Ganze 20 Minuten ruhen lassen. Je nach Geschmacksstärke mit dem Brecht Coucous-Gewürz, dem Limettensaft und einer Prise Zucker abschmecken.

2. Datteln: Datteln entkernen und in kleine feine Würfel schneiden. Die Datteln mit Hilfe von zwei Esslöffeln nach Belieben zu kleinen ovalen Kugeln formen.

3. Minz-Joghurt: Minze putzen, waschen und klein Hacken Sojaghurt in eine Schale geben, die feingehackte Minze hinzufügen. Nun das Olivenöl und das Salz zum Sojaghurt hinzugeben, alles mit einem Esslöffel vermengen und mit 1-2 Minzblätter garniert servieren.

4. Gewürztee: Wasser zum Kochen bringen. Den Teebeutel in eine Kanne geben und mit heißem Wasser aufgießen, zwei Minuten ziehen lassen. Den Teebeutel entfernen und die Minzblätter, sowie das Brecht Couscous-Gewürz dazugeben. Nach Belieben mit Zucker süßen.

Grünes Currygemüse

Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen zerteilen. Bohnen an den Enden abschneiden, waschen und in ca. 2 cm lange‚ Abschnitte schneiden.

Mini-Maiskolben waschen und halbieren. Mangold waschen. Stiele abschneiden und in 3 cm lange Streifen schneiden, Blätter nur grob zerteilen. Lauch putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden.

Öl in einem großen Topf erhitzen, Lauch, Mangoldstiele und Bohnen zugeben, andünsten, dann Ingwerstücke und die Currys zufügen und mit Wasser ablöschen. Ca. 10 Minuten garen, dann Brokkoliröschen, Mangoldblätter und Mini-Maiskolben zugeben.

Noch 5 Minuten mitkochen, dann Salz und Crème fraîche unterrühren und sofort zu Kartoffeln oder Reis servieren.

Lila Kartoffeln

1. Kartoffeln waschen, schälen und in Spalten schneiden.

2. Öl mit Brecht Persische Mischung anrühren und die Kartoffelspalten damit marinieren.

3. Kartoffelspalten auf ein gefettetes Backblech legen.

4. Bei 180°C (Umluft, vorgeheizt) ca. 15-20 Minuten garen, bis sie weich sind.

5. Aus dem Ofen nehmen und mit Brecht Meersalz abschmecken.

 

 

 

Bärlauch-Frühlings-Quark

1. Quark mit Milch verrühren und Brecht Bärlauch-Frühlingskräuter sowie etwas Brecht Kräutersalz Classic zugeben.

2. Bis zum Servieren kühl halten.

Frühlingshafte Pfannkuchen

1. Mehl mit den Brecht Gewürzen und Brecht Meersalz plus+ vermischen. Aufgeschlagene Eier kurz verquirlen, Mehl-Gewürzmischung untergeben.

2. Avocadomark pürieren und unter die Ei-Mehlmasse heben. Milch zugeben und alles gut verrühren.

3. Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Ringe schneiden. Zu der Pfannkuchenmasse geben. Öl in der beschichteten Pfanne erhitzen und die Pfannkuchen ausbacken.

Cannellini Bohnen Hummus

1. Für das Hummus alle Zutaten bis auf die Brecht Marinade, Petersilie und Pinienkerne in einen Mixer geben und ca. 5 EL Abtropfwasser der Bohnen hinzufügen. Alles
auf der höchsten Stufe ca. 3 Minuten mixen bis eine cremige, feine Masse entstanden ist. Nach Belieben noch etwas Abtropfwasser hinzugeben. Abschmecken.
2. Hummus in eine Schüssel geben und abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
3. Knoblauch fein hacken, mit der Brecht Toscana Marinade und Olivenöl vermischen und zur Seite stellen. Wasser, Hefe und Rohrohrzucker in eine große Schüssel geben und verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Ca. 2 Minuten ruhen lassen. Danach Mehl und Brecht Ur-Steinsalz hinzugeben und 3 Minuten kneten. Teig in eine geölte Schüssel geben und an einem warmen Ort zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.
4. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig nochmals kurz durchkneten und mit den Händen auf ein gefettetes Backblech drücken. Mit den Fingern Vertiefungen in den Teig
drücken und das Kräuteröl darauf verteilen. Im heißen Backofen ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen, mit Brecht Meersalz grob aus der Mühle bestreuen und lauwarm abkühlen lassen.
5. Hummus mit gehackter Petersilie, Brecht Marinade, gerösteten Pinienkernen und etwas Olivenöl garnieren und zur lauwarmen Foccacia genießen.

 

 

 

TischleinDeckDich-Gratin

1. TischleinDeckDich zusammen mit der Brecht Toscana Marinade mit 800 ml kochendem Wasser übergießen, umrühren und 5 Minuten abgedeckt quellen lassen. Nochmal kräftig durchrühren und in einer Auflaufform verteilen.
2. Erbsen in einer Schüssel mit kochendem Wasser bedecken und ebenfalls 5 Minuten ziehen lassen. Abgießen und über die Mischung geben.
3. Pilze leicht abreiben und in Scheiben schneiden. Ziegenkäse in Stücke schneiden. Beides auf der Mischung verteilen. Greyerzer-Käse reiben und darüberstreuen.
4. Im vorgeheizten Backofen 12-15 Minuten (Umluft: 200 °C, E-Herd: 225 °C, Gas: Stufe 4) überbacken bis das Gericht leicht Farbe annimmt.
5. Granatapfelkerne herauslösen und über dem heißen Gratin verteilen.

Tipp:

Als Würzvariante eignen sich auch Brecht Hildegard Kräuter oder die Brecht Kräuter Marinade.

 

 

 

Grüner Spargelsalat

1. Spargel bissfest kochen. Anschließend aus einer Stange 5 Stücke schneiden.

2. Paprika und Zwiebeln in kleine feine Würfel schneiden. Kirschtomaten halbieren.

3. In einer Schüssel Olivenöl, Rohrohrzucker und Limettensaft mischen, mit Meersalz und Buntem Pfeffer abschmecken (Vinaigrette).

4. Das Gemüse hinzufügen, mit der Vinaigrette marinieren und 5 Minuten ruhen lassen. Mit Fleur de Sel abschmecken und mit den grob gehackten Nüssen garnieren.