Cashew-Aufstrich

  1. Nüsse, Wasser und Öl pürieren, restliche Zutaten hinzufügen und weiter pürieren bis alles cremig ist. Ist die Konsistenz nicht cremig genug, bitte noch etwas Wasser hinzufügen.

Ingwer-Erdbeeraufstrich

Kandierten Ingwer in kleine Stücke schneiden, Erdbeeren waschen, putzen und zusammen mit den Ingwerwürfeln pürieren. Vanillestange längs aufschlitzen, das Mark mit dem Messer herausschaben und mit der Schote zusammen zum Erdbeerpüree geben. Rohrzucker und Agar-Agar zugeben und unter Rühren zum Kochen bringen. 2 Minuten unter Rühren kochen lassen.

In vorbereitete Twist-Off-Gläser füllen, verschließen und für einige Minuten auf den Deckel stellen. 30 g entspricht einer Portion.

Scharfer Grill-Dip

1. Tomaten waschen, entkelchen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel würfeln und zu den Tomatenstücken geben.

2. Die Hälfte der Tomatenmasse mit dem Pürierstab zerkleinern, dann restliche Zutaten zugeben, nochmal pürieren und als Dip zu Gegrilltem servieren.

TIPP

Mit etwas Brecht Pizzakräuter anstelle von Brecht Harissa oder Brecht Persische Mischung erhalten Sie einen mediterranen Dip.

 

Eingelegter Schafskäse

1. Schafskäse würfeln, die halbe Zwiebel in acht Ecken schneiden. Mit den Oliven, dem gestiftelten Knoblauch und den Chilischoten in ein Einmachglas geben.

2. Brecht Rosmarin und Thymian mit dem Olivenöl anrühren und das Glas damit aufgießen ( der Käse sollte komplett mit Öl bedeckt sein).

3. Mindestens 3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Vorsicht: Bei zu kalt eingestelltem Kühlschrank kann das Olivenöl fest werden.

TIPP

Auch toll als Geschenkidee zur Grillparty!

 

Kräuterbutter

1. Die Butter einige Zeit vor Verabeitung aus dem Kühlschrank nehmen.

2. Mit den Brecht Gewürzen verkneten, in Alufolie wickeln und in den Kühlschrank legen.

TIPP

Die Grillbutter lässt sich gut als Vorrat für die nächste Party einfrieren.

 

Pfefferbutter

1. Die Butter einige Zeit vor Verabeitung aus dem Kühlschrank nehmen, so lässt sie sich besser verarbeiten.

2. Brecht Rosa Pfeffer im Mörser zerstoßen. Butter mit Brecht Rosa Pfeffer und Limettensaft verkneten.

3. Butter zu einer Rolle formen, in Brecht Pfeffer-Mix aus der Mühle wälzen und in Alufolie gewickelt bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

 

Oliven-Zitronen-Butter

1. Die Butter einige Zeit vor Verabeitung aus dem Kühlschrank nehmen, so lässt sie sich besser verarbeiten. Oliven gegebenenfalls abtropfen und trocken tupfen. Und dann fein hacken.

2. Alle Zutaten gut verkneten. Die Butter in Alufolie gewickelt kühlen.

 

Bärlauch-Frühlings-Quark

1. Quark mit Milch verrühren und Brecht Bärlauch-Frühlingskräuter sowie etwas Brecht Kräutersalz Classic zugeben.

2. Bis zum Servieren kühl halten.

Rezept-Foto machen

Mango-Pfeffer-Wow

Mangostücke mithilfe eines sehr scharfen  Messers, in feine Würfel schneiden.
(Oft verklebt die Klinge währenddessen, gegebenenfalls mit einem feuchten Tuch die Klinge mehrmals säubern.)

Frischkäse mit Brecht Steakpfeffer und dem Salz in einer Schüssel cremig rühren. Feine Mangowürfel drunter ziehen.

Gemüsezwiebel pellen, fein würfeln und unter der Frischkäse Masse vorsichtig einrühren. Masse 30 Minuten ziehen und quellen lassen. Dann erst haben sich die Gewürze und Aromen entfaltet.

 

Tipp:

Mango Pfeffer Wow schmeckt hervorragend zu Baguette, kräftiges Sauerteig Brot oder unter frisch gekochte Pasta gerührt. Zu Gemüse-Bratlingen oder gegrilltem Fleisch und Geflügelgerichten

Tipp:

Ein Teil der Zwiebelwürfel kann auch durch gehackte Blatt Petersilie oder bunte Paprikawürfel ersetzt werden.

Tipp:

Für eine cremigere Variante, die Hälfte des Frischkäses durch einen Joghurt mit 10 % Fett ersetzen.

veganer Brotauftrich mit Kidney Bohnen

Veggie-Streich

1. Kidneybohnen in ein Sieb geben, mit frischem Wasser kurz abbrausen, gut abtropfen lassen.
2. Paprika waschen, trocknen, schälen und fein würfeln. Zwiebel abziehen und ebenfalls fein würfeln.
3. In einem kleinen Topf 1 EL Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen, Zwiebel- und Paprikawürfel hinzufügen, unter ständigem Rühren in ca. 10 Minuten gar dünsten. Nach der Hälfte der Zeit Brecht Veggie Gulasch und Tomatenmark hinzufügen, weiterrühren.
4. Gemüse mit Wasser ablöschen, in einen hohen Mixbecher mit den Kidneybohnen geben und cremig pürieren. Brecht Meersalz, Brecht Pfeffer weiss, Condimento Bianco und 1 EL Olivenöl hinzufügen und cremig rühren.
5. Das Veggie-Streich wird noch sehr weich sein. Dieses mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und nachdicken lassen. Lecker auf Brot, Kräcker, Fladenbrote, mit Brokkolisprossen garnieren.

TIPP

Nach Belieben mit klein gehackten Kapern verfeinern. Lecker auch als Dip zu Tortillas oder Gemüse-Sticks. Reste (oder kleiner Vorrat) mit Öl überdeckt im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 2-3 Tagen verzehren.

 

Rezept-Foto machen

Würziger Rotwein-Essig

1. Knoblauchzehe schälen, waschen und mit den übrigen Zutaten in eine kleine Flasche füllen, eimal gut durchschütteln und ca. 14 Tage ziehen lassen, dann abseihen.

TIPP:

Geben Sie noch ein Stengel frische Petersilie, gewaschen und trockengetupft, hinzu. Das sieht besonders dekorativ aus und gibt ein volles Aroma.

 

 

 

 

 

Eingelegte getrocknete Tomaten

1. Getrocknete Tomaten kurz mit kalt Wasser abbrausen, danach mit 0,5 l kochendem Wasser übergießen. Ca. 1 Stunde darin einweichen. Wasser abgießen, etwas ausdrücken und sehr gut abtropfen lassen.

2. In der Zwischenzeit Gewürze mit kochendem Wasser vermengen. Balsamico dazu geben, quellen lassen.

3. Eine Lage Tomaten (mit der Haut Seite nach unten) in das Glas hineinlegen, mit einem Teelöffel etwas von der Kräutermarinade sowie Olivenöl darüber geben. So weiter verfahren bis alle Tomaten eingeschichtet sind. Dabei immer wieder die Lagen gut zusammenpressen, am Schluss sollte die Flüssigkeiten etwas über der letzten Schicht stehen. Gegebenenfalls mit etwas Oliven Öl aufgießen.

4. Mindestens 24 h im Kühlschrank marinieren lassen. Ca. eine halbe Stunde vor dem Servieren herausnehmen.

Tipp:

Das abgetropfte Öl lässt sich wunderbar für Pasta, Salatsoßen und Co. weiter verwenden.

.

Rezept-Foto machen

Eingelegter Feta

1. Brecht Bruschetta Classico mit heißem Wasser verrühren und 5 Minuten quellen lassen. Olivenöl dazugeben und kräftig verrühren.

2. Feta oder Schafskäse würfeln (ca. 1 x 1 cm).

3. Gewürzmischung und Käsewürfel vorsichtig miteinander vermengen, mindestens 30 Minuten durchziehen lassen.

TIPP:

Das Rezept lässt sich gut vorbereiten. Den eingelegten Feta einfach in einem Glas mit Olivenöl bedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Servieren immer gut abtropfen lassen. Übrig gebliebenes Öl kann für Salatsaucen verwendet werden.

Statt Feta können so auch Oliven (gut abgetropft, ohne Kerne) eingelegt werden.

Asia Frischkäserolle mit zweierlei Mantel

1. Ananasscheibe sehr gut abtropfen lassen, mit Hilfe von Küchenkrepp überschüssigen Saft sehr gut ausdrücken. Ananas in feine Scheiben, dann Streifen schneiden und sehr fein würfeln. Die gehackten Mandeln mit der Ananas sowie den gerösteten Sesam jeweils separat mit 1/2 TL Brecht Asia Marinade gut vermengen.

2. Lauch und Karotten waschen, sehr gut trocknen und beides SEHR klein und fein in ca. 3mm Würfel schneiden.

3. Kalter Frischkäse, 1 1/2 TL Brecht Asia Marinade und Zitronensaft mit einer Gabel kurz verrühren, Gemüse dazugeben, gleichmäßig vermengen.

4. Klarsichtfolien nebeneinander legen. Auf einer Folie die Ananas-Mandel-Mischung und auf der anderen den gerösteten Sesam jeweils mittig in Form eines Rechtecks von ca. 10×15 cm verteilen. Die Frischkäsemasse halbieren, mit kalten Händen rasch zu zwei Rollen vorformen und jeweils am Rand der Mischungen auf den Folien legen. Mit Hilfe der Folien die Rollen etwas hin und her bewegen, dabei darauf achten, dass die kompletten Rollen ummantelt werden.

5. Die Rollen in der Mitte der Folien belassen, jeweils eine Seite der Folie darüber klappen. Mit einem langen Messerrücken die obere Folie der Länge nach knapp unter die Rolle schieben. Dabei die untere Folie am Rand  festhalten. Somit kann die Rolle schon in Form „gepresst“ werden. Folienseiten einschlagen und weiter umwickeln. Mindestens 2 Stunden kalt stellen.

 

TIPP:

Schmeckt am besten mit Vollkornbrot oder Baguette, evtl. auch Pellkartoffeln. Passt auch mit Stangensellerie, Brokkoli oder Kohlrabistücken.

TIPP:

Kann gut am Vortag vorbereitet werden.